Die silberne Königin

Bildschirmfoto 2016-10-16 um 15.16.18.png

Passend zum Einstieg in die kältere Jahreszeit ist diese Woche der neue Roman von Katherina Seck erschienen. Mein erster Eindruck, als ich den Klappentext gelesen habe, war: Das wird jetzt so ähnlich wie der Disneyfilm Frozen. Aber haben sich meine Erwartungen bestätigt? Mehr dazu hier….

Das Buch handelt von Emma, einer jungen Frau, die in der Welt Silberglanz, in der der Winter herrscht, ums Überleben kämpft. Sie wohnt in der Hauptstadt Glanzvoll, in welcher der unbarmherzige, junge König Casper herrscht. Während ihrer gefährlichen Arbeit im Silberwerk muss sie sich auch noch um ihren alkoholkranken Vater kümmern, doch eines Tages gibt es eine Explosion im Silberwerk und Emma verliert ihre Arbeit. Auf der Suche nach neuer Arbeit wandert sie durch die vereisten Straßen der Stadt und bleibt vor der Chocolaterie der Madame Weltfremd stehen, welche dafür bekannt ist die wunderbarsten Geschichtserzähl-Abende weit und breit zu machen. Wie durch ein Wunder findet sie bei der alten Madame Zuflucht, Arbeit und am aller Wichtigsten eine neue Familie. Doch das Glück ist kurzweilig: die Handelsstraße, die Silberglanz mit der Außenwelt verbindet und für den Import lebensnotwendiger Waren zuständig ist, wird von einer Schneelawine begraben. Der König tut nichts gegen die Bedrohung und so setzt sich Emma das Ziel ihn umzustimmen. Allerdings gerät sie somit in die Gefangenschaft des grausamen und eisigen Prinzen und deckt ein uraltes Familiengeheimnis auf. Wir sie es schaffen Silberglanz zu retten und von dem ewigen Eis zu befreien?

Obwohl ich anfangs etwas skeptisch war und mir nicht zu viel von dem Buch erhoffte muss ich sagen, dass ich begeistert bin! Das Buch hat es zu einem meiner Lieblinge gebracht. Dazu beigetragen hat aber auch die winterliche Stimmung, die draußen bei uns herrschte. Man konnte sich perfekt in die eisige und kalte Welt von Silberglanz hineinversetzen. Dazu noch Secks detaillierte Beschreibungen und hervorragender Schreibstil! Mich hat die Story vom Anfang bis zum Ende total mitgerissen. Es ist zwar ein ähnliches Szenario wie bei Frozen, aber dennoch eine komplett andere Story. Auch die Leute, die eine Liebesbeziehung in ihren Büchern mögen, werden mit dem Buch auf ihre Kosten kommen. Allgemein fand ich auch die Kombination aus Kälte und Chocolaterie sehr gut, denn so etwas in der Art hatte ich noch nicht gelesen. Abschließend kann man also sagen, dass das Buch spannend, magisch und auch perfekt für einen kalten Tag ist.

Zum Cover: Finde ich sehr schön und es vermittelt auch gut das Thema des Buches: Winter, Schnee und Kälte. Dennoch ist es jetzt nicht sooo besonders, aber wenn man im Buchladen davor steht würde man es wahrscheinlich schon in die Hand nehmen.

Volle fünf Sterne, für ein Buch, dass man unbedingt in den kälteren Jahreszeiten lesen sollte. Absolut verzaubernd!

Advertisements

2 Gedanken zu “Die silberne Königin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s